Kleine Stärkung für den Weihnachtsmann

very british | von Ariane Stech

Heute kommt bei uns das Christkind oder der Weihnachtsmann, je nachdem. In Großbritannien ist erst morgen früh Bescherung und darüber hinaus das Christkind gänzlich unbekannt. Dafür hat der Weihnachtsmann zwei Namen: Father Christmas oder Santa Claus. Letzterer ist eindeutig identisch mit dem Nikolaus und wird in den USA ja auch St. Nick genannt. Father Christmas dagegen hat seinen Ursprung in der…

Weiterlesen
Rot und Gold, knallbunt oder in zartem Pastell: alles rund um den „Christmas tree“

very british | von Ariane Stech

Bald wird es Zeit, den Weihnachtsbaum aufzustellen. Im Vereinigten Königreich und in Irland sind die Leute meist früher dran als bei uns (aber auch hierzulande hält sich längst nicht jeder mehr an die alte Regel, dass Heiligabend abgewartet werden muss. Man will einfach länger etwas davon haben …). In britischen Haushalten sind sogar mehrere Bäume üblich, ein großer im Wohnzimmer, ein kleiner im…

Weiterlesen
Briefe an Father Christmas und Karten an alle

very british | von Ariane Stech

Der Wunschzettel ist mit Mühe geschrieben – und dann? Britische Kinder, die das wichtige Schriftstück nicht einfach am Kamin oder auf dem Fensterbrett ablegen und das Beste hoffen wollen, können es auch mit der Royal Mail schicken. Adresse inklusive Postleitzahl:

Santa/Father Christmas
Santa´s Grotto
Reindeerland
XM4 5HQ

Gestern war Einsendeschluss, aber der Weihnachtsmann nimmt es hoffentlich…

Weiterlesen
Ein Multitalent feiert runden Geburtstag: Kenneth Branagh wird 60

very british | von Ariane Stech

Ob Prinz Hamlet, Kommissar Kurt Wallander, Polarforscher Ernest Shackleton oder Meisterdetektiv Hercule Poirot: Sir Kenneth Branagh ist in jeder Rolle glaubwürdig und führt dazu noch hervorragend Regie.

Heute wird dieses Multitalent 60 Jahre alt. Wir warten auf sein jüngstes Werk, das eigentlich im Oktober in die Kinos kommen sollte und nun – vorerst – auf den 17. Dezember verschoben wurde: „Tod…

Weiterlesen
Herz, Schmerz und Humor: TV-Serie „Coronation Street“ wird 60

very british | von Ariane Stech

60 Jahre sind ein stolzes Alter für eine Fernsehserie. „Coronation Street“, eine klassische britische Soap-Opera, ging am 9. Dezember 1960 auf Sendung. Die erste Folge, gedreht in einer sehr einfachen Kulisse mit hölzernen Hausfassaden und aufgemaltem Kopfsteinpflaster, fand beim Publikum Anklang, bei der Presse weniger: Der „Daily Mirror“ prognostizierte ihr eine Lebensdauer von gerade mal drei…

Weiterlesen
Advent, Advent – kein Lichtlein brennt

very british | von Ariane Stech

Wir haben die erste Kerze am vergangenen Sonntag angezündet und freuen uns schon auf das Leuchten der zweiten. In Großbritannien wird die Vorweihnachtszeit zwar auch ausgiebig begangen, Adventskränze sind aber unüblich. Wer einen haben will, kann ihn zwar bestellen, aber sie liegen nicht wie bei uns ab Mitte November in den Auslagen aller Floristen … anders als der inzwischen sehr beliebte…

Weiterlesen

Mehr Beiträge