Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Sprachecke

Das vermeintlich so „einfache“ Englisch hat so seine Fallstricke, die einen Nicht-Muttersprachler zur Verzweiflung bringen oder für unfreiwillige Komik im Gespräch mit Muttersprachler führen können. Um Wissenswertes rund um die englische Sprache geht es in dieser Rubrik.

Unverzichtbarer Begleiter: der Kugelschreiber

sprachecke | von Ariane Stech

Am 10. Juni ist der „Tag des Kugelschreibers“. Auch wenn wir nur noch wenig mit der Hand schreiben, ist der Stift doch nach wie vor unverzichtbar – um schnell etwas zu notieren, um jemanden mit einer Karte oder gar einem Brief zu überraschen, um eine Unterschrift zu geben, als Geschenk mit Stil und als Werbeträger (nicht nur) im Wahlkampf. Wohl die meisten von uns haben eine ganze Schublade voll…

Weiterlesen
Rätselraten vor dem Ortsschild: Wie werden britische Städte und Dörfer ausgesprochen?

sprachecke | von Ariane Stech

Wenn wir schon nicht hinfahren und sie anschauen können, wollen wir britische Orte wenigstens korrekt aussprechen. Oder? Aber das ist nicht immer einfach. Ein Trost für uns Nichtmuttersprachler: Auch die Briten selbst haben Probleme damit. Zwar wissen sie, dass Derby „Darby“ ausgesprochen wird und Edinburgh „Edinbre“ (so ähnlich jedenfalls, mit kurzem E. Nicht „Edinbörg“!). Aber Cholmondeley?…

Weiterlesen
Woher kommt der Name Piccadilly Circus?

reisetipps | von Ariane Stech

Auch wenn es schon ein Weilchen her ist, dass wir dort waren: Alle London-Reisenden kennen Piccadilly Circus mit seinem Brunnen und der vielen Leuchtreklame! Aber woher kommt eigentlich der seltsame Name?

„Circus“ hat hier nur die Bedeutung „Kreis“ (auch wenn es heute kein Kreisverkehr mehr ist), aber was ist mit dem so gar nicht englisch klingenden ersten Teil? Eine der Straßen, die hier mündet,…

Weiterlesen
Siblings Day – ein Tag für alle Geschwister

sprachecke | von Ariane Stech

Kinder mit Geschwistern wären manchmal gern Einzelkind, Einzelkinder wünschen sich Geschwister: Das liegt offenbar in der Natur des Menschen. Zum heutigen „Siblings Day“, dem Tag der Geschwister, schauen wir uns diese ganz besondere Beziehung mal näher an.

Es kommt der Tag im Leben, da sind unsere Brüder und/oder Schwestern die Menschen, die wir am längsten kennen. Die gemeinsame Kindheit ist ein…

Weiterlesen
Englische Ortsnamen, die uns in die Irre führen (aber nicht mit Absicht)

reisetipps | von Ariane Stech

Leeds Castle ist ein Wasserschloss wie aus dem Märchen. Wer es allerdings in oder bei der Großstadt Leeds in Yorkshire sucht, liegt um ungefähr 300 Kilometer daneben. Die trutzige Burg steht mitten in Kent, im „Garten Englands“, und borgt ihren Namen von einem Dörfchen Leeds (das nach einem Fluss benannt ist, die City aber nach einem keltischen Königreich). Dies ist nur ein Beispiel für viele…

Weiterlesen
Vorsicht, falsche Freunde: rund um den Job

sprachecke | von Ariane Stech

Auch in der Arbeitswelt begegnen uns die berüchtigten falschen Freunde – hoffentlich nicht in Fleisch und Blut, aber ganz sicher in sprachlicher Hinsicht, wenn wir mit englischsprachigen Leuten zu tun haben. Denn manche Begriffe klingen oder sind ganz ähnlich wie deutsche, bedeuten aber etwas völlig anderes. Und das kann zu Missverständnissen führen oder auch richtig peinlich werden. Also:

  • Ein…
Weiterlesen

Mehr Beiträge